Unsere Zuschnitte vom Rind

bannerrindmeat

Rinderfilet

rindfilet-2

Über das Rinderfilet

Das Rinderfilet ist das zarteste Stück vom Rind und dabei auch besonders mager, saftig und intensiv im Geschmack. Es gehört zum besten und edelsten Fleisch des Rindes. Das Filet wird aus dem Inneren der Lendenmuskulatur entnommen, es liegt an der Körperinnenseite auf beiden Seiten der Wirbelsäule und unterhalb des Roastbeefs.

Dieser Muskelstrang wird vom Rind kaum beansprucht, daher ist das Filet sehr kurzfaserig, unglaublich zart und kaum mit Fett durchwachsen. Durch den hervorragenden Geschmack bedarf es keiner aufwändigen Gewürze, am besten schmeckt es nur mit etwas Salz und Pfeffer. Das Filet eignet sich wunderbar zum Kurzbraten oder roh als Carpaccio.

rindfilet-cow

Teilstücke vom Rinderfilet

Das Rinderfilet besteht aus dem Filetkopf, dem Mittelstück und der Filetspitze. Aus dem etwas dickeren Filetkopf wird z.B. das Chateaubriand geschnitten, ein großes doppeltes Filetsteak. Aus dem Mittelstück werden die bekannten Filet Mignons, Tournedos oder Medaillons geschnitten. Die dünne Filetspitze kannst Du für Fondue, Geschnetzeltes oder Boeuf Stroganoff verwenden.

Empfehlung Gargrad: Medium Rare (48 bis 54 °C) oder Medium (56 bis 59 °C)


braten

Rinderfilet in der Pfanne braten

Ein Rinderfilet lässt sich einfach und unkompliziert zubereiten, solange ein paar Grundregeln beachtet werden. Lasse es vor der Zubereitung auf Raumtemperatur erwärmen und tupfe es mit einem Küchenpapier trocken. Eventuell vorhandene Häutchen und Sehnen kannst Du mit einem scharfen Messer entfernen. Pflanzenöl oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Filet nun von allen Seiten bei hoher Hitze scharf anbraten.

Das Filet mit einer Zange anstatt einer Gabel wenden, damit nicht so viel Fleischsaft herausläuft. Temperatur anschließend reduzieren, bei milder Hitze etwas Butter hinzugeben und das Filet für einige Minuten fertig garen lassen.

filet82

Rinderfilet im Backofen: Niedriggarmethode

Alternativ kannst Du das Rinderfilet auch mit einer besonders schonenden Garmethode zubereiten, nämlich dem Niedriggarverfahren. Hierbei wird das Filet nach dem scharfen Anbraten in der Pfanne anschließend im Backofen bei besonders niedriger Temperatur (ca. 80 Grad) langsam weiter gegart. Das führt dazu, dass das Fleisch beim Garen weniger Bratensaft verliert und somit noch saftiger und zarter bleibt.

Rinderfilet grillen

Heize den Grill auf ca. 200 - 200 °C vor und grille das Filet von allen Seiten scharf an. Bereite gleichzeitig einen Bereich mit indirekter Hitze (ca. 120 - 150 °C) vor, worauf Du das Fleisch anschließend schonend fertig garen lässt. 

Tipps:

  • Fleisch nach dem Garen immer für ca. 5-10 Minuten ruhen lassen, damit der Fleischsaft Zeit bekommt, sich im gesamten Fleischstück zu verteilen

  • Die Kerntemperatur im Inneren des Fleisches sollte regelmäßig mit Hilfe eines Thermometers überprüft werden. So hast Du einen besseren Überblick darüber, wann das Filet Deinen gewünschten Garungsgrad erreicht hat

  • Wir empfehlen, das Rinderfilet “Medium” oder “Medium Rare” zu servieren, so bleibt es am zartesten und am saftigsten

Unser Angebot

Einzel-Boxen (ab 95 €)

Stammkunden-Box (159 €)